Dr. Matthias Miersch auf Besuch im Landkreis

Veröffentlicht am 05.05.2023 in Presse
Fraktion vor Ort - Foto mit Matthias Miersch und Christoph Schmid
Fraktion vor Ort mit MdB Dr. Matthias Miersch, Claudia Müller, Georg Wiedemann, MdB Christoph Schmid (v.l.n.r.)

Pressemitteilung

Am Mittwoch begrüßte der Bundestagsabgeordnete Christoph Schmid den stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion für Umwelt, Klimaschutz und Energie Dr. Matthias Miersch, MdB in seinem Wahlkreis. Wegen der kommenden Herausforderungen der Energie- und Wärmewende lag es MdB Schmid besonders am Herzen, Dr. Matthias Miersch unterschiedliche Akteure im Bereich der erneuerbaren Energien aus der Region vorzustellen.

Neben einer Besichtigung der Biogasanlage von Wolfgang Gerstmeyr und Rainer Weng in Alerheim, die sicherlich zu den Anlagenbetreibern der 'ersten Stunde' gehören, führte die Politiker ihr Weg auch nach Appetshofen. Dort informierte Leo van Bree, einer der Geschäftsführer der Firma Biogas-Fond mit Firmensitz in Nördlingen, eindrucksvoll an dem Biogas-„Demonstrator“ eine mögliche Technologie zur Aufspaltung und Verwertung von CO2. Im Anschluss erhielten die SPD-Politiker bei der Firma GP Joule in Buttenwiesen einen beeindruckenden Einblick in die Firmenphilosophie eines integrierten Energieversorgers. Geschäftsführer Heinrich Gärtner betonte, dass GP Joule in allen Teilen der Energie-Wertschöpfungskette aktiv sei - von der Erzeugung bis hin zur Nutzung. Mit seinem Energiepark Donauried versorgt GP Joule z. B. den Standort von Airbus Helicopters in Donauwörth per Direktleitung mit grünem Strom. 

Abends konnten bei der Fraktion vor Ort Veranstaltung in Harburg vor rund 100 Personen zum Thema „Nachhaltig und bezahlbar – wie gelingt die Energiewende“ Einblicke in die aktuellen Geschehnisse auf Bundes- als auch Kommunalebene gewonnen werden. Wichtige Informationen lieferten hierzu die Beiträge von Dr. Matthias Miersch sowie der Kreis- und Stadträtin Claudia Müller aus Harburg. Dr. Miersch betonte besonders, dass das große Thema Energiewende solidarisch gedacht werden müsse: „Die Antwort darauf findet man nicht in polarisierende Debatten, sondern nur, wenn man den Bürgerinnen und Bürgern Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und eine kommunale Beteiligung im Bereich Energie gewährleisten kann“ so Miersch. Claudia Müller sprach sich ebenfalls dafür aus, dass im Bereich kommunale Wärmeplanung die Möglichkeit geschaffen werden müsse, dass sich jeder eine neue Heizungsanlage leisten könne. Beide machten an diesem Abend deutlich, dass man neben regionaler Gegebenheiten auch unterschiedliche Lösungswege und Alternativen betrachten müsse, damit die Energiewende gelingen könne. Die anschließende Diskussionsrunde wurde von Kreis und Stadtrat Georg Wiedemann aus Oettingen moderiert. Die Teilnehmenden stellten sehr viele Fragen zum Thema Finanzierung oder auch der Neuauflage des Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Christoph Schmid stellte am Schluss nochmal heraus, worauf es nun ankomme: „Die kommenden Monate werden entscheidend sein, um die Energiewende sozial und gerecht voranzubringen. Es ist die Aufgabe der SPD Bundestagsfraktion, dafür zu sorgen, dass niemand auf dem Weg zurückgelassen wird.“ 

Kontaktdaten und Pressefotos finden Sie hier.

Kontakt

Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

Ich freue mich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

NEWSLETTER

Zum Ende jeder Sitzungswoche veröffentliche ich einen Newsletter. Wenn Sie daran Interesse haben, können Sie sich hier dafür anmelden.

Meine Termine

24.02.2024, 14:00 Uhr - 16:30 Uhr
parteiöffentlich
Jahresempfang der SPD Donau-Ries
Rain

24.02.2024, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
öffentlich
#StandWithUkraine - Solidaritätsveranstaltung zum 2. Jahrestag des Krieges in der Ukraine
Augsburg

26.02.2024, 10:00 Uhr - 11:00 Uhr
öffentlich
Bürgersprechstunde
Wahlkreisbüro in Donauwörth

Alle Termine

Social Media